Aktuelle Nachrichten

Betriebswirtschaftliche Jahresabschlüsse 2019/20 – Standardbewertungen aktualisiert

Stand:
Thematik: Betriebswirtschaft

Zur Bewertung von Wirtschaftsgütern im Jahresabschluss von landwirtschaftlichen Betrieben werden standardisierte Herstellungskosten herangezogen, die jährlich angepasst werden.

Bei landwirtschaftlichen Betrieben wird der Erfolg einer Wirtschaftsperiode unter anderem dadurch beeinflusst, dass sich von einem Bilanzstichtag zum nächsten die Bestände und Bewertungen von Tiervermögen, Vorräten und Feldinventar verändern können. Die steuerliche und betriebswirtschaftliche Bewertung erfolgt in der Regel mit standardisierten Wertansätzen. Der Landwirtschaftliche Buchführungsverband aktualisiert diese zu jeder Auswertungssaison. Das Buchführungsprogramm WIKING stellt betriebswirtschaftliche Standardwerte für gängige Tierarten, Vorräte und Feldinventar bereit. Ergänzt um weitere Konten wurde der Kontenrahmen in WIKING für Schweine: Die neuen Konten ab WJ 2020/21 orientieren sich an den in der Praxis gängigen 30-Kilogramm-Grenzen.

Die Tabellen zeigen ausgewählte Bewertungsänderungen für die laufende Abschlusssaison. Eine Standardbewertung wird nur geändert, wenn der aktuell ermittelte Wert mehr als fünf Prozent vom Vorjahreswert abweicht. Beim Feldinventar wurde Soja erstmals in die Bewertung aufgenommen. Ausführliche Standardbewertungstabellen finden Sie in den Kurzauswertungen zum jeweiligen Wirtschaftsjahr, kostenlos erhältlich unter www.lbv-net.de.

 

Bildnachweis: ©21-ID30312 - agrarfoto.com

 

Unternehmensverbund