Mindestlohn in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau - L&W 4/2017(Foto: fotosearch_Fotolyse)
12.05.2017

Übergangszeitraum endet zum 31. Dezember 2017

Mindestlohn in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau

Um bestimmten Branchen den Einstieg in den Mindestlohn zu erleichtern, hatte der Gesetzgeber im Mindestlohngesetz Übergangsregelungen geschaffen. Danach konnte bis ein­ schließlich Oktober 2017 in der Land­ und Forstwirtschaft und im Gartenbau zunächst der gesetzliche Mindestlohn unterschritten werden. Für die Monate November und Dezember 2017 stieg der tarifliche Mindestlohn in diesen Branchen nach dem Mindestentgelttarifvertrag bundesein heitlich von bislang 8,60 Euro auf 9,10 Euro brutto je Zeit­ stunde. // weiter »


Recht

12.14.2011

OHG und KG – die kaufmännischen Personengesellschaften In der letzten Ausgabe 3/2011 hatte L & W über die Rechtsform der Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) informiert. // weiter »

10.14.2011

Die GbR - die Gesellschaft für fast jeden Zweck Die vielseitigste Personengesellschaft des deutschen Rechts ist die Gesellschaft bürgerlichen Rechts, kurz GbR. Für ihre Gründung bedarf es eines Gesellschaftsvertrages, der grundsätzlich an keine Formvorschriften gebunden ist. // weiter »

10.14.2011

Privilegierter Bau von Biogasanlagen im Außenbereich Am 30. Juli 2011 ist das Gesetz zur Förderung des Klimaschutzes bei der Entwicklung in den Städten und Gemeinden in Kraft getreten. // weiter »

07.21.2011

Überblick über die gängigen Rechtsformen Einmal wählen und dann für immer beibehalten? Aufgepasst! Die Frage nach der richtigen Rechtsform stellt sich nicht nur bei der Gründung eines Unternehmens. // weiter »

05.04.2011

Volle Arbeitnehmerfreizügigkeit für osteuropäische Arbeitnehmer aus „EU-Acht-Staaten“ ab Mai 2011 In der letzten Ausgabe (4/2010) berichtete L & W darüber, dass Arbeitnehmer aus Polen, Ungarn, Tschechien, der Slowakei und Slowenien sowie aus Estland, Lettland und Litauen bereits ab Januar 2011 in den Bereichen Land- und Forstwirtschaft , Gartenbau sowie Hotel- und Gaststättengewerbe keine Arbeitserlaubnis mehr benötigen. // weiter »

1234567891011