Mindestlohn in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau - L&W 4/2017(Foto: fotosearch_Fotolyse)
12.05.2017

Übergangszeitraum endet zum 31. Dezember 2017

Mindestlohn in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau

Um bestimmten Branchen den Einstieg in den Mindestlohn zu erleichtern, hatte der Gesetzgeber im Mindestlohngesetz Übergangsregelungen geschaffen. Danach konnte bis ein­ schließlich Oktober 2017 in der Land­ und Forstwirtschaft und im Gartenbau zunächst der gesetzliche Mindestlohn unterschritten werden. Für die Monate November und Dezember 2017 stieg der tarifliche Mindestlohn in diesen Branchen nach dem Mindestentgelttarifvertrag bundesein heitlich von bislang 8,60 Euro auf 9,10 Euro brutto je Zeit­ stunde. // weiter »


Recht

12.08.2015

Aufzeichnungen weggefallen? In Ausgabe 3/2015 hatte Land & Wirtschaft über Erleichterungen bei den besonderen Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten nach dem Mindestlohngesetz berichtet. // weiter »

10.28.2015

Die neue Europäische Erbrechtsverordnung In Ausgabe 2/2015 hatte Land & Wirtschaft über die Grundzüge der neuen Europäischen Erbrechtsverordnung (EU-ErbVO) berichtet, die eine Vereinheitlichung für grenzüberschreitende Erbfälle ab dem 17. // weiter »

10.28.2015

Mindestlohngesetz In Ausgabe 2/2015 hatte Land & Wirtschaft über die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) angekündigten Erleichterungen bei den besonderen Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten nach dem Mindestlohngesetz berichtet. // weiter »

07.29.2015

Die neue Europäische Erbrechtsverordnung kommt Viele Deutsche haben auch im Ausland Vermögen, vom privaten Wertpapierdepot über Ferienwohnungen bis zu ausländischem Betriebsvermögen. // weiter »

07.29.2015

Geplante Erleichterungen beim Mindestlohn Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat erste Vereinfachungen für die Umsetzung des Mindestlohngesetzes angekündigt. Es sind insbesondere Erleichterungen bei den besonderen Aufzeichnungsund Aufbewahrungspflichten geplant. // weiter »

1234567891011