Mindestlohn in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau - L&W 4/2017(Foto: fotosearch_Fotolyse)
12.05.2017

Übergangszeitraum endet zum 31. Dezember 2017

Mindestlohn in der Land- und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau

Um bestimmten Branchen den Einstieg in den Mindestlohn zu erleichtern, hatte der Gesetzgeber im Mindestlohngesetz Übergangsregelungen geschaffen. Danach konnte bis ein­ schließlich Oktober 2017 in der Land­ und Forstwirtschaft und im Gartenbau zunächst der gesetzliche Mindestlohn unterschritten werden. Für die Monate November und Dezember 2017 stieg der tarifliche Mindestlohn in diesen Branchen nach dem Mindestentgelttarifvertrag bundesein heitlich von bislang 8,60 Euro auf 9,10 Euro brutto je Zeit­ stunde. // weiter »


Recht

08.08.2017

Mindestlohn in der Land- und Forstwirtschaft und im Gartenbau Arbeitgeber in der Land­ und Forstwirtschaft sowie im Gartenbau sind bis zum 31. Dezember 2017 verpflichtet, Beginn, Ende und Dauer der täglichen Arbeitszeit für alle Arbeitnehmer aufzuzeichnen. // weiter »

08.08.2017

Neues Düngerecht tritt in Kraft Die Neugestaltung des Düngerechts war jahrelang ein Zankapfel in der Politik und eine wahre Hängepartie für die betroffenen Landwirte. // weiter »

12.05.2016

Durchblick im Mindestlohn-Dschungel behalten Seit Januar 2015 gilt in Deutschland ein gesetzlicher Mindestlohn, der branchenunabhängig von allen Arbeitgebern zu beachten ist. // weiter »

10.19.2016

Ungenaue Formulierungen in Patientenverfügungen für Ärzte nicht bindend Mit einer Patientenverfügung können Sie im Voraus fest legen, welche medizinischen Maßnahmen durchgeführt werden sollen, wenn Sie selbst aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit Ihren Willen nicht mehr mitteilen kön nen. // weiter »

07.27.2016

Sozialversicherungspflicht von GmbH-­Gesellschaftern Nach ständiger Rechtsprechung des Bundessozialgerichts (BSG) setzt eine Beschäftigung im sozialversicherungsrechtlichen Sinne voraus, dass der Arbeitnehmer beim Arbeitgeber abhängig beschäftigt ist. // weiter »

1234567891011